Patenschaft



Irgendwann fragte mich eine Mutter, ob ihr Kind eine Patenschaft für ein Kaninchen übernehmen könnte, da ein eigenes Tier aus Platzgründen leider nicht möglich sei. Und schon war die Idee "Patenschaft" geboren.

Oft sind Tiere bei Kindern nur eine "Phase" und die bevorzugte Tierart variiert alle paar Monate. Das kennen wohl alle Eltern.
Auch gibt es viele Gründe, warum eine eigene Kaninchenhaltung nicht möglich ist und totzdem soll ihr Kind sich um ein Tier kümmern dürfen?

Dann übernehmen Sie bzw. Ihr Kind doch einfach eine Patenschaft für ein oder mehrere Kaninchen!

Natürlich kostenlos!

Futter darf gern mitgebracht werden, muss aber nicht.
Sie bzw. Ihr Kind kann jederzeit kommen, ohne Terminvereinbarung und sich um das Tier / die Tiere kümmern, als wenn es die eigenen wären.
Füttern, streicheln, bürsten, Stall ausmisten usw. Alles ist möglich.

So baut ihr Kind eine verantwortungsvolle Beziehung zu einem Tier auf, ohne dass eine verbindliche Verantwortung dafür besteht und meine Kaninchen bekommen eine extra Portion Fürsorge und Streicheleinheiten, für die ich im Alltag selten Zeit habe.